WAR DAS GESTERN WIRKLICH NÖTIG,
WAR DAS GESTERN NICHT A BISSL VIEL.
ICH BIN DOCH LÄNGST KA MATURANT MEHR,
ABER MANCHMAL, DA SCHIESS ICH ÜBERS ZIEL

DA KÖNNT’ ICH BÄUME AUSREISSEN, BERG’ VERSETZEN,
UND DAS GLEICH DIE GANZE NACHT
DA BIN ICH UNVERWUNDBAR, NICHT ZU VERLETZEN,
ANS Z’HAUS GEHEN WIRD DA NIE GEDACHT


BIN EIN HALLODRI, BIN EIN SCHWERER FALL,
MANCHE SAG’N SOGER ICH HAB AN KNALL,
ICH KANNS NICHT ÄNDERN, BIN SO WIE ICH BIN
ABER ANDERS MACHT DAS LEBEN FÜR MICH KANN SINN, DAS LEBEN KANN SINN


DA GIBT’S EIN PAAR SO FREUND’ VON FRÜHER,
DIE HAB’N IHR HAUS, 2 KINDER UND AN HUND.
ICH HAB DAS ALLES NICHT,
DAFÜR SIND MEIN VERSTAND UND MEIN HERZ NOCH G’SUN.

ICH PFEIF AUF KONVENTIONEN, AUF DIE NORM
ICH BIN VIELLEICHT EIN BISSL KRANK.
ABER ICH HAB WAS ERLEBT WENN MICH DER SCHLAG TRIFFT
UND DAS MEIN LEBEN LANG!


UND STEH’ ICH SO AM GAS FÜR 3,4 TAG
IS DANACH FÜR KÖRPER UND GEIST A PLAG’
ABER DIE PLAG’ DIE GEB ICH MIR GERN
WEIL ICH DAS LACHEN SICHER NIE VERLERN’

 

< Zurück

(C) 2003 C.Bceker