KOMM ICH MIT EINEM LIED INS RADIO ODER BLEIB ICH ALS TIP GEHEIM?
SPIEL’ ICH VIELLEICHT SCHON BALD IM STADION ODER IM KELLER ALLEINE DAHEIM?

SCHIESST MEIN KONTOSTAND INS HOHE PLUS ODER BLEIBEN DIE ZAHLEN ROT?
ZIEREN GUCCISCHUHE MEINEN FUSS ODER REICHEN GUMMISCHLAPFEN ZUR NOT?

 
DAS IST MIT ALLES WIRKLICH ALLES SCHEISSEGAL.
ICH BLEIB LIEBER SCHLICHT UND DURCHSCHNITTLICH NORMAL.
DAS INTERESSIERT MICH ALLES WIRKLICH ALLES NUR BEDINGT,
WEIL DAS ALLES NICHT UNBEDINGT DAS GLÜCK MIT SICH BRINGT.


FLIEG ICH AUF EINE FERNE INSEL ODER FAHR ICH NACH NEUSIEDEL AM SEE?
ERFINDE ICH DIE GANZE WELT NEU ODER LEBE ICH VON MEINEM SCHMÄH?

GEH ICH IM FRACK ZUM WIENER OPERNBALL ODER SIND’S JEANS BEIM HEURIG’N DIE ICH TRAG?
ESS ICH NUR NOCH VON SILBERTELLERN, ODER BEIM ECKWIRT DAS MENÜ VOM TAG?


FLIEGST DU ZU HOCH KANNST DU TIEF FALLEN, GEHST DU ZU WEIT FINDEST DU SCHWER ZURÜCK’,
LÄUFST DU ZU SCHNELL FÄLLST DU AUF DIE SCHNAUZE, WILLST DU ALLES BLEIBT OFT NICHTS VOM GLÜCK.

 

< Zurück

© Christian Becker 2004