DU STICHST IN SEE, FÄHRST AUF’S WEITE, WEITE MEER.
AUF DEINER INSEL HÄLT DICH REIN, REIN GARNIX MEHR
NICHT LANGE HER, PIRATEN SIND GEKOMMEN,
AUF DEINER INSEL ALLES WAS ZÄHLT GENOMMEN.


KAPITÄN D’AMOUR AUF GRUND GELAUFEN
GANZ GANZ KNAPP DAVOR ZU ERSAUFEN,
KEIN RETTUNGSRING, KEIN LAND IN SICHT,KEINER WEIT UND BREIT

KAPITÄN D’AMOUR ZUM UNTERGANG BEREIT.


DAS WASSER WAR FÜR DICH DAVOR TÜRKIS UND KLAR.
JETZT SCHLAMMBRAUN, TRÜB, VERFÄRBT UND UNTRINKBAR.
SITZT AUF DEINEM BOOT, DAS HOLZ IST MORSCH UND ALT,
DIE FÜSSE NASS, DIE SEELE LEER UND KALT.

 

< Zurück

© Christian Becker 2003