DIE GEDULD IST AM ENDE
ZEIT DASS ICH DIE KOFFER PACK’
ICH HAB’ DIE NASE VOLL
VOM DAUERWICKELN TAG FÜR TAG

DEIN LÄCHELN HAT FÜR MICH
EINEN SCHALEN NACHGESCHMACK
EIN HISTORISCHER ZEITPUNKT
ZU DEM ICH DICH ZUR GESCHICHTE MACH

ICH BIN AUSGEBRANNT, HYPNOTISIERT, EXORZIERT
JEDES GEFÜHL VERBANNT, VON DEINER DUMMHEIT FASZINIERT
HAB IHN ENDGÜLTIG SATT DEINEN GUTEN RAT
DREH’ DURCH BEI JEDEM WORT VON DIR, JETZT FOLGT MEINE TAT


DU BIST EINE QUAL, WARST FÜR MICH FATAL
HAST UNS IN DEN ABGRUND GELENKT
MIT UNS IS’ FÜR IMMER SCHLUSS, JETZT IST MIR BEWUSST,
JEDER TAG MIT DIR, DER WAR VERSCHENKT.
NAH NAH NAHNA....


ICH HAB GEHOFFT DU KANNST FANGEN
NUR WAR DAS FALLEN LASSEN DEIN’S
OHNE JEGLICHE GRENZEN
WAR ICH VEREINNAHMT STATT VEREINT

WAS IMMER DU JETZT MACHST
ICH KOMM AUF KEINEN FALL RETOUR
DIENE SPIELCHEN MIT MIR
WAR’N DIE REINSTE TORTOUR

BIN NUR NOCH AUF DER FLUCHT SO WEIT WEG WIE’S NUR GEHT
WEIL FÜR EINE ZUKUNFT MIT DIR EINFACH NIX MEHR STEHT.

 

< Zurück

© 2004 Christian Becker